Fotos Tirol 2015

Fotos Tirol 2015

8. 12. 2015: Besuch des “Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt am Wittelsbacher Platz in München”

(Fotos von Dr. Karola Czernohaus)

Der Weihnachtsausflug nach München war wunderbar. Wir besuchten den Mittelalterlichen Adventsmarkt und anschließend gab es ein gemütliches Beieinandersitzen beim”Franziskaner”. Mit dabei waren auch Bettina Marquis und Agnes Kramhuber aus München.

27. 11. 2015: Präsentation der Broschüre “70 Jahre Frieden” bei der Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer
 v.li.n.re. Dipl.Kfm. Brigitte Hitzinger (neue CTA-Vorsitzende), Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer, Ann-Cathrine Saßmann (jüngstes CTA-Mitglied, Studentin), Mag. Dr. Herlinde Molling, Dr. Sibylle Saßmann-Hörmann, Dr. Henriette Klier (Zeitzeugin), Dr. Karola Czernohaus, Mag. Gerti Mayr (Alt-Gemeinderätin der Stadt Innsbruck)
v.li.n.re.
Dipl.Kfm. Brigitte Hitzinger (neue CTA-Vorsitzende), Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer, Ann-Cathrine Saßmann (jüngstes CTA-Mitglied, Studentin), Mag. Dr. Herlinde Molling, Dr. Sibylle Saßmann-Hörmann, Dr. Henriette Klier (Zeitzeugin), Dr. Karola Czernohaus, Mag. Gerti Mayr (Alt-Gemeinderätin der Stadt Innsbruck)

Link zum Artikel auf der Webseite Stadtmagistrats Innsbruck mit Bürgermeisterfoto: http://www.ibkinfo.at/cta-70jahrefrieden

12. November 2015: Bericht von Mag. Isabella Pipal über ihre „ Erfahrungen als Juristin und Chefin einer Beratungsagentur in Moskau „
Mag. Isabella Pipal stellte Ihra Firma in Moskau vor. Sie bietet Firmen aus Österreich und Deutschland Rechtsberatung und Hilfe, um in Rußland Geschäfte anbahnen zu können. Es war sehr interessant zu hören, wie die Russen leben, und die Situation und Stimmung derzeit in Rußland ist.

3. Juli 2015: CTA-Exkursion Rätermuseum Birgitz

(Foto von Mag. Judith Müller)

v.li.n.re: Dr. Sibylle Saßmann-Hörmann, Mag. Linda Herbst, Mag. Regine Weinlich, Museumsleiterin Dr. Annegret Waldner, Mag. Beatrix Scherb, Dr. Karola Czernohaus, Mag. Birgit Kronberger, Mag. Sieglinde Stein
v.li.n.re: Dr. Sibylle Saßmann-Hörmann, Mag. Linda Herbst, Mag. Regine Weinlich, Museumsleiterin Dr. Annegret Waldner, Mag. Beatrix Scherb, Dr. Karola Czernohaus, Mag. Birgit Kronberger, Mag. Sieglinde Stein
Wir erhielten von unserem Mitglied Dr. Annegret Waldner einen lehrreichen Vortrag über die Archäologische Ausgrabungsstätte Hohe Birga, eine etwa 2300 Jahre alte Siedlung der Räter, der vorrömischen Bewohner Tirols.
Im Ortszentrum von Birgitz wurde das Rätermuseum unter der Leitung von Frau Dr. Waldner eingerichtet, um die archäologischen Funde öffentlich zugänglich zu machen.
Wir wanderten auf den Hügel nördlich von Birgitz, der Hohen Birga, auf dem bislang 13 Häuser dieser beträchtlich großen Siedlung nachgewiesen werden konnten. Die Mauern der freigelegten Häuser, die in Trockenbauweise aus massivem Stein und Lehm errichtet wurden, sind heute teilweise noch bis zu einer Höhe von zwei Metern erhalten.

Wir waren beeindruckt von dieser wertvollen Dokumentation aus der Frühgeschichte Tirols und von dem großen Aufwand, diese Kulturstätte weiter auszubauen bzw. zu erhalten. Ein Besuch mit angemeldeter Führung ist absolut empfehlenswert!


11. Juni 2015: Vortrag von Univ. Prof. Dr. Betarix Grubeck-Loebenstein

(Fotos von Dr. Karola Czernohaus)


 3. Juni 2015: CTA-Generalversammlung und Buchpräsentation von Ulla Baumgartner

(Fotos von Dr. Karola Czernohaus)


 7. 5. 2015: Kräuterpräsentation von Frau Elisabeth Maass “Wilde Schätze”

Wir erlebte einen sehr informativen, netten Clubabend mit der Kräuterexpertin Elisabeth Maass aus Ried im Oberland. Die Kräuterexpertin präsentierte uns “Wilde Schätze” und einen sehr guten “Jahreslikör”. Da hat sie vom Frühling angefangen über das ganze Jahr Kräuter angesetzt. Es hat uns gut gemundet.
(Fotos von Dr. Karola Czernohaus)


5. 2. 2015: Workshop mit Mag. Beatrix Scherb: “Farbe als Faszination und Inspiration”

 

4. 12. 2014: CTA Weihnachtsfeier

20. 11. 2014: Vortrag “Frauen in der Türkei – in der arabischen Welt”

Wie die in Deutschland lebenden Frauen in der europäischen Kultur zurechtkommen bzw. auch beruflich integriert sind.
Referentin: Frau Nazime Sayli, geb. in Ankara, kam mit 9 Jahren nach München. Schulbesuch, Ausbildung zur Bankkauffrau, BWL-Studium. Heute Personalberaterin in einer Bank.
Wir erhielten Einblick in die Welt der „türkischen Frau“, wobei diese schwer zu definieren ist. Gründe: unterschiedliche Herkunft, 38 Ethnien, diverse Religionsrichtungen, unterschiedlicher Bildungsstand; mental und vom Verhalten sind die Frauen ca. 100 Jahre auseinander. Aktuelle Situation in der Türkei (77 Mio. Menschen, 99% Muslime): mangelnde Schulbildung, nicht erwerbstätig, abhängig von Ehemann oder Familie, keine soziale Absicherung. Zuzug aus Dörfern in westliche Städte, mangelnde Integrationsfähigkeit. Frühe Heirat, oft mehr als vier Kinder, ans Haus gebunden. Erst im Alter oder als Schwiegermutter bekommt sie Ansehen und Mibestimmungsrecht. Frau ist „Innenministerin“, Mann „Pressesprecher“. Frau hat keinen Namen (Syrien, Palästina) – sie wird „Mutter des erstgeborenen Sohnes“ genannt (bis zur Ehe hat sie Namen!), dann „Frau des …“, dann „Witwe des …“.
Projekte, um die Lage der Frauen zu verbessern: Bildungseinrichtungen für Mädchen und für Frauen; Meldepflicht auch für haushaltsnahe Dienstleistungen.
Die Situation der türkischen Frau in Deutschland ist ähnlich der in der Türkei. Sie ist oft nach 20-30 Jahren in D noch immer isoliert; andere haben sich integriert.


17. 10. 2014: Törggelen

Wir trafen uns zum TÖRGGELEN und hatten dabei Gelegenheit, einen gemütlichen Abend – diesmal ohne Programmpunkt – in urigem Ambiente in geselliger Runde zu genießen.


8. 10. 2014: Vortrag anhand anschaulicher Unterlagen im Brenner-Archiv von Mag. Dr. Christine Riccabona

Frau Riccabona studierte Vergleichende Literaturwissenschaft und Germanistik an der UNI Innsbruck und ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsinstitut Brenner-Archiv. Sie bearbeitete u.a. den Nachlass von Lilly Sauter. Im Archiv befinden sich Materialien zum Verband der Akademikerinnen Österreichs (allerdings erst ab 1955). Die Kunsthistorikerin Lilly Sauter war VAÖ-Verbandsmitglied, u.a. mit der berühmten Chemikerin Erika Cremer, und Sauter war eine der wichtigsten Mitarbeiterinnen im Französischen Kulturinstitut in Innsbruck.


11. 9. 2014: Vortrag von Ann-Catrhine Saßmann: “Island – eine geologische Reise. Insel der Naturgewalten”

Im vergangenen August verbrachte Ann Cathrine Saßmann, Mitglied des CTA und Geologie- Studentin, mit Geologie-Studentinnen etwa 3 Wochen auf der Insel, durchwanderte den Südwesten Islands mit einer mehrtägigen Trekkingtour (54 km) und gelangte bis an den westlichsten Punkt Europas. Ein Abenteuer der besonderen Art.


8. Mai 2014: Exkursion zur Glasfachschule in Kramsach

Unter der Führung der Direktorin Frau Dr. Ursula Pittl-Thapa erhielten die Teilnehmerinnen einen Einblick in die unterschiedlichen Werkstätten und konnten sich von der hohen Qualität der Schulausbildung und der einfallsreichen Arbeiten der Schülerinnen und Schüler überzeugen. (Fotos: Dr. Karola Czernohaus)

Verband der Akademikerinnen Österreich